Zuschauerservice

Deutschland+49 (0) 8385 394 99 90
Österreich+43 (0) 5572 202 49 7
Schweiz+41 (0) 7138 598 90
Montags - Freitags
Morgens       09.00 - 12.00
Nachmittags 14.00 - 17.00

Warenkorb (0)

Ihr Warenkorb ist leer.

Login

Sie sind hier:

Aktuell bei K-TV

  • 21:00 Es war vor dem Osterfest (Folge 2); Pfr. Konrad Sterninger

    Exerzitien mit Pfarrer Konrad Sterninger zum Thema "Es war vor dem Osterfest". Zweite von zehn Folgen. Aufgezeichnet mit März 2019, Gebetsstätte Wigratzbad.

  • 21:30 Der Beginn der Herz-Maria Verehrung; Prälat Prof. DDr. Anton Ziegenaus

    Vortrag von Prälat Prof. DDr. Anton Ziegenaus zum Thema: Der Beginn der Herz-Maria-Verehrung in den Schriften Luzias. Aufgezeichnet beim 24. Internationalen Mariologischen Marienkongress im September 2016 in Fatima (Portugal). Das Treffen, das verschiedene Spezialisten versammelte, hatte als Hauptthema "Das Fatima-Ereignis einhundert Jahre später. Geschichte, Botschaft und Aktualität".

  • 22:00 Schmerzhafter Rosenkranz

  • 22:30 Tagesthema (Wdh. Von 20 Uhr)

  • 23:30 Abendgebet

  • 23:45 Programmvorschau

  • 00:00 Stalingrad Madonna; Dokumentation

    Das Bild zieht die Menschen in seinen Bann. Kurt Reuber zeichnete das Bild im Kessel von Stalingrad im Jahre 1942. Ein Augenzeuge berichtet, dass der enge Bunker durch dieses Bild zu einer Kapelle geworden sei. Die Stalingradmadonna ist ein in der Schlacht um Stalingrad (August 1942 bis Februar 1943) entstandenes Bild. Darauf zu sehen ist eine sitzende Frauengestalt, die ähnlich einer Schutzmantelmadonna unter ihrem Mantel ein Kind birgt, dieses liebevoll ansieht und ihm Schutz und Geborgenheit gibt. Die Darstellung trägt die Umschrift „1942 Weihnachten im Kessel - Festung Stalingrad - Licht, Leben, Liebe". Gezeichnet wurde die Madonna von dem evangelischen Pastor, Oberarzt und Künstler Dr. Kurt Reuber. Diese Dokumentation berichtet von seinem Schicksal und der Geschichte des Bildes.

Download

Programm

RadDatePicker
Open the calendar popup.


Tagesprogramm vom

20. Mai 2019
  • 00:00 Fatima - Unsere Hoffnung; Dokumentation Pfr. Hans Buschor †

    Schon während des zweiten Weltkrieges sind zwei grosse Fatima Bewegungen entstanden. Der zweite Weltkrieg ging 1945 zuende. Bedrohliche Spannungen zwischen Ost und West blieben, ein Atomkrieg hätte jederzeit ausbrechen können. In der Zeit dieser Bedrohung ist der Film „Fatima - Unsere Hoffnung entstanden“. Der Film ist aber heute aktueller denn je, denn ohne intensives Gebet und Rückkehr der vielen abgefallenen Katholiken zur Kirche vermag die weitgehend atheistische Politik die derzeitige grosse Bedrohung des Friedens nicht abzuwenden.

  • 01:00 Die Schlosskirche Haigerloch; Dokumentation Pfr. Josef Läufer

    Der Bau der Schlosskirche sollte für die damals neu gegründete Linie des Hohenzollernhauses eine würdige Grablegung sichern. Als 150 Jahre später Fürst Joseph Friedrich von Hohenzollern seine Residenz nach Haigerloch verlegte, baute er die Schlosskirche im barocken Zeitgeschmack um. Die Ausmalung machte der damals junge Sigmaringer Kirchenmaler Meinrad von Au. Das Herz des Fürsten ist in der Gruft der Schlosskirche an der Seite des Erbauers Graf Christoph beigesetzt. Ein Film von Pfr. Josef Läufer.

  • 01:30 Bruder Klaus. Mensch, Mystiker und Mittler; Pfr. Dr. Thomas Maria Rimmel im Gespräch mit Dr. Roland Gröbli

    Der Schweizer Bruder-Klausen-Biograf Dr. Roland Gröbli spricht über seinen Weg zu Niklaus von Flüe und was ihn an diesem Heiligen als Mensch, Mittler und Mystiker fasziniert. In Zentrum steht dessen Sehnsucht und Suche nach dem "einig Wesen".

  • 02:00 Freu dich innig am Herrn (Folge 1); Pfr. Werner Fimm

    Exerzitien mit Pfr. Werner Fimm und Pfr. Peter Meyer zum Thema: Freu dich innig am Herrn, dann gibt er dir, was dein Herz begehrt. Aufzeichnung vom Februar 2019, Kloster Brandenburg / Iller e.V..

  • 03:00 Sing mit uns ein "Ave-Maria"; Konzert Kirche St. Peter und Paul in Reute 2018

    In Zusammenarbeit mit dem Kloster Reute und K-TV präsentieren der Schwesternchor des Klosters, der Kirchenchor Reute, der Musikverein Reute-Gaisbeuren und als Solisten Bernadette Behr (Orgel, Piano), Gertrud Hiemer-Haslach (Sopran) sowie Patricia Glöckler (Flöte) viele schöne Marien-Lieder. Aufzeichnung vom 23. September 2018, Kirche St. Peter und Paul in Reute (Oberschwaben).

  • 04:00 Guardini auf dem Weg zur Ehre der Altäre; Dr. Johannes Modesto

    Vortrag von Dr. Johannes Modesto zum Thema: Guardini auf dem Weg zur Ehre der Altäre. Aufzeichnung im Rahmen des Geistlichen Symposiums Romano Guardini, am 29. September 2018, in Würzburg.

  • 05:00 WEITBLICK - Christliches Leben global: Verkündigung weltweit - Das katholische Radio- und Fernsehnetz CRTN; Berthold Pelster im Gespräch mit Mark von Riedemann und Jonas Soto

    Mit Mark von Riedemann und Jonas Soto, Catholic Radio and Television Network (CRTN) Moderation: Berthold Pelster „Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!“ Das sagte Christus, der Auferstandene, seinen Aposteln, woraufhin diese auszogen und überall predigten – So ist im letzten Kapitel des Markus-Evangeliums zu lesen. Die Apostel gingen noch zu Fuß oder ritten vielleicht mit dem Esel. Heute gibt es mit den modernen Medien, mit Radio, Internet und Fernsehen, ungleich andere Möglichkeiten, das Evangelium zu verkünden. Das schildern zwei Experten auf diesem Gebiet: Mark von Riedemann und Jonas Soto vom Catholic Radio and Television Network (CRTN).

  • 05:30 Horizonte - Magazin Regensburg

    Die Sendung Horizonte, ein Magazin des Bistums Regensburg, mit kirchlichen, sozialen und kulturellen Themen, Reportagen und Hintergrundberichten.

  • 06:00 Programmvorschau

  • 07:00 Heilige Messe aus dem Frauenkloster St. Peter am Bach in Schwyz

    Heilige Messe aus dem Frauenkloster St. Peter am Bach in Schwyz

  • 07:45 Wunschfilm - Ich bin ein geliebtes Kind meines Vaters (Folge 1); DDr. Gottfried Prenner

    Wunschfilm - Ich bin ein geliebtes Kind meines Vaters (Folge 1); DDr. Gottfried Prenner

  • 08:30 Freudenreicher Rosenkranz

  • 09:00 Gottesmutter mit drei Händen (Teil 3); Pfr. Dr. Peter Dyckhoff

    Johannes von Damaskus (8. Jh.) schrieb unter dramatischen Umständen die erste Ikone der Gottesmutter mit drei Händen (Tricherusa). Sie öffnet nach alter christlicher Tradition ein Fenster zum Gebet. Vertrauen wir darauf, dass die Gottesmutter und ihr Sohn Jesus Christus uns beim Betrachten der Ikone liebevoll anschauen und uns Gott näherbringt.

  • 09:30 Über Gott und die Welt: Die Seele des Menschen; P. Dr. Johannes Paul Chavanne OCist

    Was ist eine Seele? Haben Tiere eine Seele? Warum soll die Seele unsterblich sein? Gespräche über Gott und die Welt aus der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz.

  • 10:00 Die Gottesfurcht ist der Anfang der Weisheit (Folge 7); Pfr. Erich Maria Fink

    Exerzitien mit Pfr. Erich Maria Fink (Beresniki/Russland) zum Thema: Die Gottesfurcht ist der Anfang der Weiheit - ein biblischer Aufruf an unsere Zeit. Siebte von acht Folgen. Aufzeuchnung vom November 2018, Gebetsstätt Marienfried.

  • 11:00 Von Franziskus zu Franziskus – Franz von Assisi und Papst Franziskus aus orthodoxer Sicht; Dokumentation

    Ein Fernsehfilm von Blagovest-Media aus Sankt Petersburg/Russland, Länge: ca. 31 Minuten. Die Verehrung von Heiligen spielt in der orthodoxen Kirche mindestens eine so große Rolle wie in der katholischen Kirche. Nach und nach werden von den orthodoxen Christen auch die Heiligen der Westkirche (wieder-)entdeckt. Der von Orthodoxen am meisten verehrte westliche Heilige ist wohl der heilige Franziskus von Assisi. Dass der jetzige Papst gerade seinen Namen übernommen hat, dürfte auf viele orthodoxe Christen besonderen Eindruck machen. Ein Fernsehfilm von Blagovest-Media (Sankt Petersburg).

  • 11:30 Gott, Dich suche ich - Das Leben des Kapuzinerpaters Viktrizius Weiss

    Das Grab des Kapuziners Viktrizius Weiß in Vilsbiburg ist zu einem Anziehungspunkt geworden. Die Besucher der Maria-Hilf-Kirche erfahren den Ordensmann als mächtigen Fürsprecher. Anton Weiß erblickte 1842 in der niederbayerischen Stadt Eggenfelden das Licht der Welt. Als junger Mann studierte er Theologie in Freising und erwarb sich in München den Doktorgrad. Seinen Platz sah er im Orden der Kapuziner. Seine hohe Begabung und seine ausgeprägte Persönlichkeit waren der Grund dafür, dass ihm wichtige Aufgaben übertragen wurden. Das Große an ihm freilich war sein kompromissloses Christsein. Ohne Abstriche ging er in großartiger Weise den Weg des Evangeliums. Er starb am 8. Oktober 1924.

  • 12:00 Live - Heilige Messe aus St. Pantaleon in Köln

  • 13:00 Talk aus Rom; Dr. Claudia Kaminski im Gespräch mit Guido Horst

    K-TV im Gespräch mit Guido Horst,Chefredakteur des Vatican Magazins: Die Zeitschrift aus der Ewigen Stadt berichtet über Schönheit und Drama der Weltkirche. Der bekannte Journalist erzählt wie er die Pontifikate von Papst Benedikt XVI. und Franziskus hautnah erlebt und begleitet, von der Arbeit der Medien in Rom und im Vatikan sowie von der Entstehung des Magazins. Moderation Dr. Claudia Kaminski.

  • 13:30 Buch-Gespräche: An deiner Hand - Mit Maria zu Jesus; Dr. Anselm Blumberg im Gespräch mit Dr. Angelika Pokropp-Hippen

    Mit Dr. Angelika Pokropp-Hippen Moderation: Anselm Blumberg „Zu welcher Stunde kam der Engel, oh Maria? Er kam, als Du tief im Gebet warst. Er kam, als sich Himmel und Erde berührten. Er kam, endgültig, ganz neu, um Dein Fiat zu hören.“ Marien Gedichte wie diese – gereimt oder ungereimt – finden sich in dem neuen Buch von Angelika Pokropp-Hippen. Inspirieren lässt sie sich von marianischen Festen, Gedenktagen und Orten. Die Betrachtungen gehen über in Gebete und laden dazu ein, mit Maria auf Jesus zu schauen. Das Buch trägt den Titel: „An deiner Hand. Mit Maria zu Jesus“. Über diese Neuerscheinung spricht Anselm Blumberg mit der Autorin.

  • 14:00 Kephas

  • 15:00 Gnadenstunde der Barmherzigkeit

  • 15:30 Lichtreicher Rosenkranz

  • 16:00 Kinderstunde

  • 17:00 Die Pfarrkirche St. Martin in Messkirch; Dokumentation Pfr. Josef Läufer

    Die Martinskirchen gehören zu den frühesten Kirchengründungen zur Zeit der fränkische Missionierung im Südwesten, und so dürfte die Martinskirche in Meßkirch, die zudem noch das Kopatronat St. Peter und Paul aufweist, schon im 8. Jh. bestanden haben. Ein Film von Pfr. Josef Läufer.

  • 17:30 Was Unternehmer von Bruder Klaus lernen können?; Pfr. Dr. Thomas Maria Rimmel im Gespräch mit Dr. Roland Gröbli

    Dr. Roland Gröbli ist ein namhafter Experte für Bruder Klaus und sein Leben. Gleichzeitig bekleidet Gröbli in dem Weltkonzern Georg Fischer AG in Schaffhausen die Position des Generalsekretärs. Nicht zuletzt von daher beschäftigt er sich mit der Frage: Was Unternehmer heute von Niklaus von Flüe lernen können?

  • 18:00 Freu dich innig am Herrn (Folge 2); Pfr. Peter Meyer

    Exerzitien mit Pfr. Werner Fimm und Pfr. Peter Meyer zum Thema: Freu dich innig am Herrn, dann gibt er dir, was dein Herz begehrt. Aufzeichnung vom Februar 2019, Kloster Brandenburg / Iller e.V..

  • 19:00 Heilige Messe aus der Immaculatakapelle in Gossau

  • 20:00 Tagesthema

  • 21:00 Es war vor dem Osterfest (Folge 2); Pfr. Konrad Sterninger

    Exerzitien mit Pfarrer Konrad Sterninger zum Thema "Es war vor dem Osterfest". Zweite von zehn Folgen. Aufgezeichnet mit März 2019, Gebetsstätte Wigratzbad.

  • 21:30 Der Beginn der Herz-Maria Verehrung; Prälat Prof. DDr. Anton Ziegenaus

    Vortrag von Prälat Prof. DDr. Anton Ziegenaus zum Thema: Der Beginn der Herz-Maria-Verehrung in den Schriften Luzias. Aufgezeichnet beim 24. Internationalen Mariologischen Marienkongress im September 2016 in Fatima (Portugal). Das Treffen, das verschiedene Spezialisten versammelte, hatte als Hauptthema "Das Fatima-Ereignis einhundert Jahre später. Geschichte, Botschaft und Aktualität".

  • 22:00 Schmerzhafter Rosenkranz

  • 22:30 Tagesthema (Wdh. Von 20 Uhr)

  • 23:30 Abendgebet

  • 23:45 Programmvorschau