Zuschauerservice

Deutschland+49 (0) 8385 394 99 90
Österreich+43 (0) 5572 202 49 7
Schweiz+41 (0) 7138 598 90
Montags - Freitags
Morgens       09.00 - 12.00
Nachmittags 14.00 - 17.00

Warenkorb (0)

Ihr Warenkorb ist leer.

Login

Sie sind hier:

Aktuell bei K-TV

  • 07:30 Wunschfilm - Der Klang (Teil 2); Günther Klempnauer im Gespräch mit Martin Schleske

    Wunschfilm - Der Klang (Teil 2); Günther Klempnauer im Gespräch mit Martin Schleske

  • 08:25 Lichtreicher Rosenkranz

  • 09:00 Heilige Messe aus der Immaculatakapelle in Gossau

  • 10:00 Objektiv: Gott ist die Liebe; Pfr. Hans Buschor +

    Aus der schenkenden, übernatürlichen Liebe fliesst alle Güte Gottes in diesem Leben und vor allem aber in der Ewigkeit

  • 11:00 Die Himmel rühmen - Lieder und Gebete zum Lobe des Herrn

    Lieder und Gebete zum Lobe des Herrn. Der Sonnengesang des hl. Franziskus und Segenswünsche aus Afrika, Irland und Russland, unterlegt mit stimmungsvoller Musik und ansprechenden Bildern. Film von Georg Martin Lange

  • 11:30 Die Zellbergbuam

    Musik mit den Zellberg Buam im Zillertal. Auszug aus der Sendung 30 Jahre Zellbergbuam

  • 12:00 Heilige Messe aus der Missio-Kapelle in Wien

    Mittagsmesse der päpstlichen Missionswerke Wien aus der Licht-der-Völker-Kapelle

Download

Programm

RadDatePicker
Open the calendar popup.


Tagesprogramm vom

18. Juli 2019
  • 00:00 400 Jahre Wallfahrt Sammarei; Dokumentation Ludwig Aigner

    Aussergewöhnlich und spannend beginnt die Geschichte der Wallfahrtstätte Sammarei! Das Bauerngut zu Sammarei wurde 1619 durch ein Feuer völlig zerstört. Die heute noch erhaltene hölzerne Kapelle neben dem Hof blieb unversehrt. Ein Apfelquittenbaum, der ganz nahe bei der Kapelle stand und der vom Feuer ausgedörrt war, hat wieder geblüht und Früchte getragen. Staunend schauen wir auf die vielen Wunder, die als Antwort auf Gebete an diesem Ort den Menschen auf die Fürsprache Unserer Lieben Frau von Sammarei geschenkt wurden. Darum wollen wir im Jubiläumsjahr 2019 Gott und unserer himmlischen Mutter danken für die vielen Gnadengeschenke an uns Menschen. Film von Ludwig Aigner

  • 01:00 Jedes Herz sehnt sich nach der Liebe Gottes (Folge 6); Pfr. Erich Maria Fink

    Exerzitien mit Pfr. Erich Maria Fink (Beresniki/Rußland) zum Thema: Jedes Herz sehnt sich nach der Liebe Gottes. Aufgezeichnung vom Oktober 2016, Gebetsstätte Marienfried.

  • 02:00 Gottesmutter mit drei Händen (Teil 10); Pfr. Dr. Peter Dyckhoff

    Johannes von Damaskus (8. Jh.) schrieb unter dramatischen Umständen die erste Ikone der Gottesmutter mit drei Händen (Tricherusa). Sie öffnet nach alter christlicher Tradition ein Fenster zum Gebet. Vertrauen wir darauf, dass die Gottesmutter und ihr Sohn Jesus Christus uns beim Betrachten der Ikone liebevoll anschauen und uns Gott näherbringt.

  • 02:30 Über Gott und die Welt: Propheten und Prophezeiungen; Pfr. Martin Leitner

    Was sind eigentlich Propheten? - Gespräche über Gott und die Welt aus der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz.

  • 03:00 Es war vor dem Osterfest (Folge 9); Pfr. Konrad Sterninger

    Exerzitien mit Pfarrer Konrad Sterninger zum Thema "Es war vor dem Osterfest". Neunte von zehn Folgen. Aufgezeichnet mit März 2019, Gebetsstätte Wigratzbad.

  • 03:30 Die Beichte ist ein Weg zur Freude; Prof. P. Dr. Karl Wallner OCist

    In der Erkenntnis der eigenen Sünden zeigt sich die Kluft zwischen Gott und den Menschen. Gott wollte das Böse nicht, es ist durch den freien Willen des Menschen in die Welt hineingelangt. Ein Vortrag des Zisterzienserpaters Karl Wallner über die Beichte und die dahinterstehende Freude, nachdem man die Scham überwunden hat und sich losgesagt hat von seinen Fehlern und Schwächen.

  • 04:00 Auf dem Weg in die Nachfolge Christi - Geistlich leben nach Thomas von Kempen (Folge 13); Pfr. Dr. Peter Dyckhoff

    Die "Nachfolge Christi"von Thomas von Kempen ist nach der Bibel das am weitesten verbreitete christliche Buch. Es ist ein Wegweiser für das persönliche christliche Leben, das in der Übertragung von Peter Dyckhoff – in die heutige Sprache "übersetzt" und für moderne Leser erschlossen – bereits zehn Auflagen erlebt hat. Jetzt erscheint der Klassiker noch einmal aktualisiert anhand der neuen Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift. Hoch aktuell bietet er einen Schlüssel für ein erfülltes christliches Leben.

  • 05:00 Ökumene und das Papstamt; Pfr. Dr. Thomas Maria Rimmel im Gepräch mit S.Em. Kurt Kardinal Koch

    Es geht um die Frage, wie das Papstamt vom größten Hindernis zu einer Möglichkeit der ölumenische Einheit werden kann. Pfr. Thomas Maria Rimmel im Gepräch mit S.E. Kurt Kardinal Koch, Präfekt des Päpstlichen Rates für die Förderung der Einheit der Christen.

  • 05:30 GLAUBENS-KOMPASS: Der Fall Galileo Galilei; Volker Niggewöhner im Gespräch mit Dr. h.c. Michael Hesemann

  • 06:00 Programmvorschau

  • 07:30 Wunschfilm - Der Klang (Teil 2); Günther Klempnauer im Gespräch mit Martin Schleske

    Wunschfilm - Der Klang (Teil 2); Günther Klempnauer im Gespräch mit Martin Schleske

  • 08:25 Lichtreicher Rosenkranz

  • 09:00 Heilige Messe aus der Immaculatakapelle in Gossau

  • 10:00 Objektiv: Gott ist die Liebe; Pfr. Hans Buschor +

    Aus der schenkenden, übernatürlichen Liebe fliesst alle Güte Gottes in diesem Leben und vor allem aber in der Ewigkeit

  • 11:00 Die Himmel rühmen - Lieder und Gebete zum Lobe des Herrn

    Lieder und Gebete zum Lobe des Herrn. Der Sonnengesang des hl. Franziskus und Segenswünsche aus Afrika, Irland und Russland, unterlegt mit stimmungsvoller Musik und ansprechenden Bildern. Film von Georg Martin Lange

  • 11:30 Die Zellbergbuam

    Musik mit den Zellberg Buam im Zillertal. Auszug aus der Sendung 30 Jahre Zellbergbuam

  • 12:00 Heilige Messe aus der Missio-Kapelle in Wien

    Mittagsmesse der päpstlichen Missionswerke Wien aus der Licht-der-Völker-Kapelle

  • 13:00 Der Barmherzige Vater; Ein Familienmusical von Birgit Minichmayr

    Das Thema des „abwesenden Vaters" kennen viele besser, als ihnen lieb ist. Das Musical greift diese Problematik auf und bietet eine Perspektive aus einem außergewöhnlichen Blickwinkel. Die Geschichte vom „verlorenen Sohn" ist eine der bekanntesten biblischen Erzählungen. Doch wie revolutionär eigentlich diese grenzenlose Liebe und Barmherzigkeit ist, ist schwer zu begreifen. Das Musical will helfen, dass Gottes Vaterliebe vom Kopf ins Herz rutscht. Ein Familienmusical von Birgit Minichmayr.

  • 14:00 K-TV Spezial

  • 15:00 Gnadenstunde der Barmherzigkeit

  • 15:30 Schmerzhafter Rosenkranz

  • 16:00 Kinderstunde

  • 17:00 Es war vor dem Osterfest (Folge 10); Pfr. Konrad Sterninger

    Exerzitien mit Pfarrer Konrad Sterninger zum Thema "Es war vor dem Osterfest". Zehnte von zehn Folgen. Aufgezeichnet mit März 2019, Gebetsstätte Wigratzbad.

  • 18:00 Wunder gibt es immer wieder - Mit Liebe gelingt `s (Teil 1); Christine Moosbrugger im Gespräch mit Brigitte Martin

    Brigitte Martin spricht über Ihren größten Schicksalsschlag, der nicht nur Ihr Leben, sondern auch Ihre Beziehung zu Gott vollkommen verändert hat. Sie war eine der 42 überlebenden eines Flugzeugabsturzes in Bangkok. 101 Personen mussten dabei Ihr Leben lassen. Christine Moosbrugger im Gespräch mit Brigitte Martin

  • 18:30 THEMA: Ehelos um Jesu willen - Über den Affront der biblischen Jungfräulichkeit (Teil 1); S.Em. em. Dr. Paul Josef Kardinal Cordes

    Vortrag von Paul Josef Kardinal Cordes, emeritierter Kurienkardinal, Rom Grenzenlose Freiheit im Bereich der Sexualität gehört in unserer Gesellschaft für viele zu den Grundvoraussetzungen persönlicher Selbstverwirklichung. Ein völliger Verzicht auf jegliche sexuelle Praxis steht dazu völlig quer. Genau so aber handeln Christen, die „um des Himmelreiches willen“ (Mt 19,12) ehelos leben: Priester, Ordensfrauen und -männer oder auch geweihte Jungfrauen. Sie alle haben sich freiwillig zum Zölibat, zum ehelosen Leben, zu einem Leben ohne Sexualität verpflichtet. Warum das zölibatäre Leben in der Kirche unverzichtbar ist, erläutert Paul Josef Kardinal Cordes in seinem Vortrag, der bei KIRCHE IN NOT aufgezeichnet wurde. Teil 1 (von 2 Teilen)

  • 19:00 Heilige Messe aus der Immaculatakapelle in Gossau

  • 20:00 Gottesmutter mit drei Händen (Teil 11); Pfr. Dr. Peter Dyckhoff

    Johannes von Damaskus (8. Jh.) schrieb unter dramatischen Umständen die erste Ikone der Gottesmutter mit drei Händen (Tricherusa). Sie öffnet nach alter christlicher Tradition ein Fenster zum Gebet. Vertrauen wir darauf, dass die Gottesmutter und ihr Sohn Jesus Christus uns beim Betrachten der Ikone liebevoll anschauen und uns Gott näherbringt.

  • 20:30 Über Gott und die Welt: Jesus, Gott und Zimmermann zugleich; Prof. P. Dr. Karl Wallner OCist

    Warum hat sich Gott in Jesus Christus geoffenbart? Und warum ist er nicht König geworden, sondern Zimmermann? - Gespräche über Gott und die Welt aus der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz.

  • 21:00 SPIRIT – Christliche Impulse: Nachfolge Christi - Hinführung zu einem verinnerlichten Leben (Teil 2); Dr. Anselm Blumberg im Gespräch mit Pfr. Dr. Peter Dyckhoff

    Mit Pfarrer Dr. Peter Dyckhoff, Buchautor und Exerzitienleiter Moderation: Anselm Blumberg Die „Nachfolge Christi“ ist eines der bedeutendsten Werke des Christentums. Es ist zwar schon vor 600 Jahren vom Augustiner Chorherren Thomas von Kempen geschrieben worden, doch die darin enthaltenen Hinweise zum Umgang mit Gott, mit sich und den anderen sind kostbar wie eh und je. In diesem zweiten von vier Teilen gibt Pfarrer Dr. Peter Dyckhoff im Gespräch mit Anselm Blumberg eine Hinführung zu einem verinnerlichten Leben in Anlehnung an Thomas von Kempen.

  • 21:30 Horizonte - Magazin Regensburg

    Die Sendung Horizonte, ein Magazin des Bistums Regensburg, mit kirchlichen, sozialen und kulturellen Themen, Reportagen und Hintergrundberichten.

  • 22:00 Glorreicher Rosenkranz

  • 22:30 Auf den Spuren von Pater Pio - K-TV Pilgerreise 2018

    Mehr als 60 Pilgerinnen und Pilger von K-TV machten sich im Herbst 2018 auf nach Italien: Auf den Spuren des Heiligen Pater Pio. Begleiten Sie uns auf dem Weg nach Rom und nach Manoppello zum Heiligen Antlitz. Verweilen Sie, wie die Pilger, ein wenig vor diesem nicht von Menschenhand gemachten Bild. Weiter geht es dann zum eigentlichen Ziel der Reise: Zu Pater Pio, dem unsere Pilger all ihre Anliegen im Gebet vorbrachten. Zum Abschied durfte eine Messe am Grab des Heiligen Johannes Paul II. im Petersdom nicht fehlen.

  • 23:00 Der Dom zu St. Jakob in Innsbruck; Dokumentation

    Dom St. Jakob in Innsbruck. Der Dom zu St. Jakob in Innsbruck, oftmals auch nur kurz als Innsbrucker Dom bezeichnet, ist die Kathedrale beziehungsweise der Bischofssitz der römisch-katholischen Diözese Innsbruck.

  • 23:30 Abendgebet

  • 23:45 Programmvorschau