Zuschauerservice

Deutschland+49 (0) 8385 394 99 90
Österreich+43 (0) 5572 202 49 7
Schweiz+41 (0) 7138 598 90
Montags - Freitags
Morgens       09.00 - 12.00
Nachmittags 14.00 - 17.00

Warenkorb (0)

Ihr Warenkorb ist leer.

Login

Sie sind hier:

Aktuell bei K-TV

  • 21:30 Christus Nachfolgen - Angst überwinden (Teil 2); Pfr. Dr. Peter Dyckhoff

    In vielen Situationen haben Menschen Angst und manchmal besitzt sie en Menschen sogar. Es ist töricht, Angstfreiheit vorzutäuschen. Die Angst kann lähmen und das Glück vergiften.

  • 22:00 Glorreicher Rosenkranz

  • 22:30 Ora et Labora - Ein Schweizer in Australien

    Walter Bachmann, ein gebürtiger Schweizer, wanderte nach Australien aus. Im Outback, dem Hinterland, findet er eine faszinierende Beziehung zur Natur und auch zu Gott. Die Kraft für seine Arbeit, die ihn sehr fordert, bekommt er durch seine innige Beziehung zur Mutter Gottes. Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern betet er mittags während der Arbeitszeit den Rosenkranz. Die Wirkungen des gemeinsamen Gebetes sind im Betrieb spürbar.

  • 23:00 Die Wallfahrtskirche Gebhardsberg - Hl. Bischof Gebhard; Dokumentation Pfr. Josef Läufer

    Der Gebhardsberg ist im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Auf dem Berg befindet sich die Wallfahrtskapelle Gebhardsberg. Ein Film von Pfr. Josef Läufer.

  • 23:30 Abendgebet

  • 23:45 Programmvorschau

  • 00:00 Objektiv: Pater Pio und das Leiden; Pfr. Hans Buschor +

    Jeder Heilige erhält seine ganz besondere Berufung. Eines der großen Charismen Pater Pios war das Mitleid mit dem gekreuzigten Heiland, das so intensiv war, dass er an Händen, Füßen und an der Seite die Stigmata des Herrn erhielt.

Download

Programm

RadDatePicker
Open the calendar popup.


Tagesprogramm vom

21. September 2017
  • 00:00 Wigratzbad - Sieg der Sühne; Matthias Kopfmüller

    Dieser Dokumentarfilm von Matthias Kopfmüller stellt die Gebetsstätte Wigratzbad in der Diözese Augsburg vor. Zunächst entstand im Jahre 1936 eine Lourdesgrotte, die Antonie Rädler aus Dankbarkeit für ihre Rettung vor den Übergriffen der Nazis erbaute. Auch im Krieg wurde der Ort vor der Zerstörung bewahrt. Wigratzbad entwickelte sich immer mehr zu einem Ort der Sühne und des intensiven Gebetes, wo heute neben regelmäßigen Wallfahrten auch viele Exerzitienkurse stattfinden.

  • 00:30 Die heiligen Sandalen Jesu; Dokumentation Pfr. Josef Läufer

    Die Überreste eines reich verzierten Stoffschuhs aus der Merowingerzeit oder aus der Karolingerzeit, in den Partikeln der Sandalen Christi eingearbeitet worden seien, sind heute noch in der Sankt-Salvator-Basilika in Prüm zu sehen und werden dort verehrt.

  • 01:00 Was erwartet uns im Himmel? P. Hans Buob SAC

    Der Himmel ist der Ort der Herrlichkeit, den Gott für uns offenhält, nachdem Jesus ihn für uns geöffnet hat. Er ist das Ziel aller Wünsche und unaussprechlich schön. Die Aussicht auf den Himmel sollte uns Kraft geben, auch schwere Stunden zu überstehen. Katechese von Pater Hans Buob SAC.

  • 02:00 Freu dich an der Realität Gottes (Folge 8); Pfr. Erich Maria Fink

    Unser christlicher glaube hat ein klares Fundament: Menschen erfahren Gott als wirklichkeit. Das gilt von der Urkirche bis zum heutigen Tag. Ein Apostel Paulus bekennt: Er kann gar nicht anders, als von seinen Begegnungen mit dem Auferstandenen Zeugnis abzulegen. Aber wir brauchen nicht unbedingt ein Damaskus-Erlebnis: Wer in eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus tritt durch das Gebet, die Heilige Schrift, die Sakramente, der merkt immer deutlicher, dass Gott in seinem Leben eine Realität ist. Dafür ein Gespür zu entwickeln, ist der Schlüssel zu einem frohen Glauben, der auch dann trägt, wenn menschlich gesehen alles zu viel wird und wir an unsere Grenzen stoßen. Exerzitien mit Gebet um Geistausgießung und Lebensübergabe. Folge 8 von 9.

  • 02:30 Das verehrungswürdige Kreuz Christi; Msgr. DDr. Rupert Gläser

    Kaiserin Helena, Mutter von Kaiser Konstantin, fand im Jahre 318 in Jerusalem das echte Kreuz Jesu auf. In Rom baute sie dafür eigens eine neue Basilika, in der am 14. September 335 die Kreuzreliquie erstmals gezeigt wurde. Msgr. DDr. Rupert Gläser erklärt in seiner Predigt, dass das Fest Kreuzerhöhung (14. September) auf dieses Ereignis zurückgeht.

  • 03:00 In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst (Folge 4); Pfr. Werner Fimm und Pfr. Peter Meyer

    Exerzitien mit Pfarrer Werner Fimm und Pfr. Peter Meyer. Die heutige Gesellschaft braucht Menschen die brennen für Gott. Wir brauchen ein bekennendes Christutum, das innerlich brennt und glüht für Gott. Denn es ist besser zu brennne und dadurch aus Liebe zu bekennen, als nur den Glauben zu wissen und keine Glut zu haben, ihn zu bekennen. Vierte von acht Folgen. Aufgezeichnet im Mai 2017, Kloster Brandenburg / Iller e.V..

  • 04:00 Im Kreuz ist Heil; P. Klaus Holzer CP

    In Jesus Christus sind wir erwählt vor Anbeginn der Welt. Wir sind Gott unendlich wertvoll. Der Blick zum Kreuz spricht davon, was wir Jesus wert sind. Es gibt also keinen Grund für Minderwertigkeitsgefühle. Der Widersacher hingegen versucht, das Kreuz, das Zeichen unserer Erlösung aus unserem Leben zu verbannen. P. Klaus Holzer CP hielt diesen Vortrag im Rahmen von Exerzitien in der Gemeinde Reisbach (Bayern).

  • 05:00 Ziemlich bester Schurke (Teil 1); Günther Klempnauer im Gespräch mit Josef Müller

    Günther Klempnauer interviewt den Querschnittsgelähmten Josef Müller, der durch die Gier der Münchener Schickeria zum Multimillionär wurde (Teil 1). Der atemberaubende Aufstieg des genialen Steuerberaters im Rollstuhl und Konsul von Panama, Josef Müller, ist auf den ersten Blick ein Gangster-Epos. In schonungsloser Offenheit schildert der millionenschwere Konsul von Panama sein luxuriöses Leben unter den Schönen und Reichen, das ihm zum Verhängnis wurde. Er landete wie der verlorene Sohn im „Schweinestall" und sehnte sich nach seinem „Vater".

  • 05:30 Kreuzerhöhung; Predigt Pfr. Michael Kiefer 2014

    Aufzeichnung vom 14. September 2014 im Rahmen der "Frauendreißiger" Wallfahrt. Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Maria Thalkirchen in München.

  • 06:00 Programmvorschau

  • 07:30 Wunschfilm - Verkündigung Jesu durch Bildworte (Folge 6 ); P. Hans Buob SAC

    Verkündigung Jesu durch Bildworte (Folge 6 ); P. Hans Buob SAC

  • 08:25 Lichtreicher Rosenkranz

  • 09:00 Heilige Messe aus der Immaculatakapelle in Gossau

  • 10:00 Objektiv: Maria, Königin des Himmels und der Erde; Pfr. Hans Buschor +

    Gott hat der Welt schon öfters heilige Könige und Königinnen geschenkt. Die Königinnen Elisabeth von Thüringen und jene von Portugal lassen uns ahnen, wie wunderbar Maria alle beschenkt, die sich ganz ihr weihen.

  • 11:00 Mit Musik und Gesang durch das Jahr im Salzburgerland

    Gang durch das Jahr – mit Musik, Gesang und Texten aus den Büchern von Maria Koller durch das Jahr im Salzburgerland. Die Texte finden sich in dem Buch mit dem Titel „Ein Weg zum Glück“ und drei weiteren Büchern.

  • 12:00 Live - Mittagsmesse der päpstlichen Missionswerke Wien aus der Licht-der-Völker-Kapelle

    Live - Mittagsmesse der päpstlichen Missionswerke Wien aus der Licht-der-Völker-Kapelle

  • 13:00 Gebetsvigil Weltjugendtag 2016 - Krakau / Polen (Teil 1)

    2016 fand der XXXI. WJT in Krakau / Polen statt. Papst Franziskus begrüsste die Jugendlichen mit den Worten: „Liebe junge Freunde, guten Abend! Es ist schön, hier bei euch zu sein während dieser Gebetswache.“ Die Gebetsvigil fand auf dem Campus Misericordiae in Krakau mit ca. 1,5 Mio. Menschen statt. Papst Franziskus beendete seine Ansprache mit den Worten: „Der Herr segne eure Träume. Danke!“

  • 14:00 K-TV Spezial

  • 15:00 Gnadenstunde der Barmherzigkeit

  • 15:30 Schmerzhafter Rosenkranz

  • 16:00 Kinderstunde

  • 17:00 In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst (Folge 5); Pfr. Werner Fimm und Pfr. Peter Meyer

    Exerzitien mit Pfarrer Werner Fimm und Pfr. Peter Meyer. Die heutige Gesellschaft braucht Menschen die brennen für Gott. Wir brauchen ein bekennendes Christentum, das innerlich brennt und glüht für Gott. Denn es ist besser zu brennen und dadurch aus Liebe zu bekennen, als nur den Glauben zu wissen und keine Glut zu haben, ihn zu bekennen. Fünfte von acht Folgen. Aufgezeichnet im Mai 2017, Kloster Brandenburg / Iller e.V..

  • 17:30 Die Kirchenlehrer - Hieronymus; Pfr. Werner Maria Hess

    Vortrag von Pfr. Werner Maria Hess zum Thema: Hieronymus. Beitrag aus der Sendereihe: "Die Kirchenlehrer"

  • 18:00 Ziemlich bester Schurke (Teil 2); Günther Klempnauer im Gespräch mit Josef Müller

    Im Gespräch mit G. Klempnauer erzählt der einstige Multimillionär Josef Müller, wie er vom Saulus zum Paulus wurde (2.Teil). „Wie gewonnen, so zerronnen." Zu dieser Erkenntnis kam auch der schwerreiche Querschnittsgelähmte Josef Müller, der 20 Jahre lang in Saus und Braus lebte und Millionen verprasste. Im TV-Gespräch mit G. Klempnauer schildert der katholische Christ, wie er im Gefängnis Gott begegnete und dadurch unendlich reich wurde, obwohl er heute zehn Millionen Euro Schulden hat. Überall erzählt er heute, wie der Glaube an Christus seine Sehnsucht nach Anerkennung, Geboregenheit und Freiheit gestillt hat.

  • 19:00 Heilige Messe aus der Immaculatakapelle in Gossau

  • 20:00 Freu dich an der Realität Gottes (Folge 9); Pfr. Erich Maria Fink

    Unser christlicher glaube hat ein klares Fundament: Menschen erfahren Gott als wirklichkeit. Das gilt von der Urkirche bis zum heutigen Tag. Ein Apostel Paulus bekennt: Er kann gar nicht anders, als von seinen Begegnungen mit dem Auferstandenen Zeugnis abzulegen. Aber wir brauchen nicht unbedingt ein Damaskus-Erlebnis: Wer in eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus tritt durch das Gebet, die Heilige Schrift, die Sakramente, der merkt immer deutlicher, dass Gott in seinem Leben eine Realität ist. Dafür ein Gespür zu entwickeln, ist der Schlüssel zu einem frohen Glauben, der auch dann trägt, wenn menschlich gesehen alles zu viel wird und wir an unsere Grenzen stoßen. Exerzitien mit Gebet um Geistausgießung und Lebensübergabe. Folge 9 von 9.

  • 20:30 Leben in Fülle; Pfr. Dr. Christian Schmidt Forum Altötting 2010

    Ich bin gekommen, damit Sie das Leben haben und es in Fülle haben, so hat Jesus verheißen. Jesus ging oft in der Nacht an einen einsamen Ort, um zu beten und genau das hat mit dem Thema "Leben in Fülle" zu tun. Wir sollten immer wieder aufs Neue die Beziehung mit Gott durch das Gebet suchen. Im Gebet sollten wir fähig werden, Ihm unser Herz auszuschütten und in eine ganz persönliche Beziehung mit Ihm zu treten, in der wir Ihn auch als "Du", als unseren liebenden Vater ansprechen dürfen und so unser ganzes Sein und unsere Anliegen zu Ihm bringen können. Pfr. Dr. Christian Schmidt spricht in diesem Vortrag über das Gebet und wie es das Leben verändern, ja zu einem Leben in Fülle führen kann.

  • 21:00 WEITBLICK - Christliches Leben global: Gesandt bis an die Grenzen der Erde - Weltmission heute; Berthold Pelster im Gespräch mit Abtpräses Jeremias Schröder OSB

    Mit Abtpräses Jeremias Schröder OSB, Leiter der Kongregation der Missionsbenediktiner von Sankt Ottilien Moderation: Berthold Pelster Die Mönche der Kongregation Sankt Ottilien, deren Stammkloster in Oberbayern liegt, führen ein Ordensleben gemäss der Regel des heiligen Benedikt und sind zugleich Missionare, die in neunzehn Ländern auf vier Kontinenten aktiv sind. Über die Chancen und Herausforderungen der Weltmission in der heutigen Zeit berichtet der Leiter der Gesamtkongregation der Missionsbenediktiner von Sankt Ottilien, Abtpräses Jeremias Schröder OSB.

  • 21:30 Christus Nachfolgen - Angst überwinden (Teil 2); Pfr. Dr. Peter Dyckhoff

    In vielen Situationen haben Menschen Angst und manchmal besitzt sie en Menschen sogar. Es ist töricht, Angstfreiheit vorzutäuschen. Die Angst kann lähmen und das Glück vergiften.

  • 22:00 Glorreicher Rosenkranz

  • 22:30 Ora et Labora - Ein Schweizer in Australien

    Walter Bachmann, ein gebürtiger Schweizer, wanderte nach Australien aus. Im Outback, dem Hinterland, findet er eine faszinierende Beziehung zur Natur und auch zu Gott. Die Kraft für seine Arbeit, die ihn sehr fordert, bekommt er durch seine innige Beziehung zur Mutter Gottes. Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern betet er mittags während der Arbeitszeit den Rosenkranz. Die Wirkungen des gemeinsamen Gebetes sind im Betrieb spürbar.

  • 23:00 Die Wallfahrtskirche Gebhardsberg - Hl. Bischof Gebhard; Dokumentation Pfr. Josef Läufer

    Der Gebhardsberg ist im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Auf dem Berg befindet sich die Wallfahrtskapelle Gebhardsberg. Ein Film von Pfr. Josef Läufer.

  • 23:30 Abendgebet

  • 23:45 Programmvorschau