Live Stream 

Aktuell im K-TV

  • 09:00 Der hl. Bruder Klaus - das Leben und Wirken; Pfr. Josef Läufer

    In Flueli, oberhalb von Saxeln am Sarner See lebte der hl. Bruder Klaus, der Landespatron der Schweiz. Niklaus von Flüe wurde am 21. März 1417 geboren. Sein religiöses Interesse und sein Charisma, die unsichtbare Wirklichkeit in Visionen zu schauen, zeigte sich schon in seiner Kindheit und Jugend. Schon seit dieser Zeit suchte er immer wieder das Leben in der Einsamkeit. Von 1440 bis 1444 nahm Niklaus als Offizier an mehreren Kriegen teil. Im Alter von ca. 29 Jahren heiratete er Dorothea Wies. Die Familie umfasste 10 Kinder, 5 Söhne und 5 Töchter. Darüber hinaus war er Richter für seine Gemeinde und Ratsherr des Kantons. Mit cirka 50 Jahren legte er alle seine politischen Ämter nieder und beschloss für den Rest seines Lebens ganz für Gott zu leben. Seine Frau Dorothea willigte darin ein und gab ihm zur zweiten Mal ihr Ja-Wort. Film von Pfr. Josef Läufer.

  • 09:30 Alptransit am Gotthard 2009; Eindrücke einer Jahrhundertbaustelle

    Das Jahrhundertbauwerk in der Schweiz entsteht. Mit dem Bau der Neuen Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) entsteht eine schnelle und leistungsfähige Bahnverbindung. Herzstück sind die beiden Basistunnel am Gotthard und am Ceneri. Auf 57 Kilometern Länge gräbt sich der Gotthard-Basistunnel zwischen dem Nordportal Erstfeld im Kanton Uri bis nach Bodio im Südkanton Tessin durch den Fels. Ab 2001 wurde jedes Jahr ein Film über die aktuellen Arbeiten an diesem Jahrhunderprojekt erstellt.

  • 10:00 SPIRIT - Christliche Impulse: Die Offenbarung des Johannes und die Deutung apokalyptischer Bilder (Teil 2); Christa Meves

    Mit Christa Meves, Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche und Buchautorin Moderation: Martin Lohmann. Das letzte Buch der Bibel, die Offenbarung des Johannes, ist keine leichte Lektüre. Die Schrift steckt voller apokalyptischer Bilder, die entschlüsselt und gedeutet werden müssen. Solche Deutungen versucht die bekannte und renommierte Psychologin und Psychotherapeutin Christa Meves im Gespräch mit Martin Lohmann. Im Zweiten von Fünf Teilen geht es um die vier apokalyptischen Reiter, die Unheil über die Menschheit bringen.

  • 10:10 Kephas

  • 11:30 Maria bereitet uns den Weg (Folge 5); Pfr. Dr. Peter Dyckhoff

    Pfarrer Peter Dyckhoff stellt sein Buch „Maria bereitet uns den Weg“ vor. Meditationen über die Mutter Gottes laden uns ein, uns nicht nur im Glauben an Maria zu orientieren, sondern uns von ihr auch auf unserem Lebensweg anleiten und führen zu lassen. Er beginnt die Sendereihe mit der Thematik, in Bezug auf die Eltern von Maria, Anna und Joachim, dass Maria ohne Erbsünde empfangen ist. Er beendet die Serie, welche das gesamte Marienleben befasst, mit Marias Tod und ihrer Aufnahme in den Himmel.

  • 12:00 Kirche auf dem Weg durch die Zeit: Die Kirche in den Gleichnissen der Bibel (Folge 3); P. Dr. Clemens Pilar COp

    Es ist nicht mehr selbstverständlich, dass Christen sich zu Jesus Christus als den einzigen Erlöser bekennen und es wagen, dieses Glaubensbekenntnis für sich zu ergreifen. Der Mensch ist 'unheilbar religiös' und die Frage ‚Wer sind wir, woher kommen wir und wohin gehen wir?’ stellt sich immer wieder. Was ist jedoch das Besondere unseres christlichen Weges und was macht den Christen zum Christen? Darüber und über die Kirche in den Gleichnissen der Bibel spricht Pater Dr. Clemens Pilar COp.

  • 13:00 Tage der Heilung (Folge 4); Prof. Dr. med. Helmut Renner

    Tage der Heilung - Ganzheitliche Heilung an Körper, Seele und Geist. Folge 4 - Von der Ablehnung zur Annahme. Exerzitien mit Pater Bernhard Mai, Prof. Dr. med. Helmut Renner und Prof. Dr. med. Walter Rhomberg. Aufzeichnung aus der Gebetsstätte Wigratzbad vom Februar 2014.